September 2020



Buch-Tipp von Robert Motzet


Beruf: Geschäftsführer

Lieblingsautoren: Ulla Hahn, Uwe Timm

An meinem Beruf gefällt mir: Die große Vielfältigkeit.

Im Beruf seit: 1995


Erzählungen
240 Seiten, Leinen, € 24,-,
ISBN 978-3-257-07137-5
(Diogenes)

Bernhard Schlink

Abschiedsfarben

Neun Geschichten von Menschen, die sich in unterschiedlichen Lebensphasen von falschen Erwartungen und schmerzlichen Erinnerungen verabschieden – brillant und intelligent erzählt.


Führt der Rat von Augustinus »Liebe und tue, was du willst« tatsächlich zur wahren Glückseligkeit? Kann im falschen Leben das richtige liegen, gelingt Freundschaft trotz Verrat, lässt sich eine unerfüllte Jugendliebe 40 Jahre später nachholen und wie geht man mit der Kränkung um, wenn ein geliebter Mensch der gemeinsamen Beziehung entwächst oder jemand selbstbestimmt sein Leben beendet? Im dritten Erzählband von Bernhard Schlink geht es um Abschiede, die befreien, belasten oder beglücken. Distanziert und dennoch empathisch porträtiert er Menschen mit all ihren Hoffnungen und Verstrickungen. Seit dem Bestseller »Der Vorleser«, der in 39 Sprachen übersetzt wurde, zählt Schlink zu den bekanntesten Schriftstellern der deutschen Gegenwartsliteratur.


Empfehlen drucken


weitere Buchempmpfehlungen



April 2021

Robert Motzet empfiehlt:

Die Himmelskugel

Olli Jalonen

St. Helena im Jahr 1679: Der achtjährige Angus träumt davon, eines Tages nach England zu reisen, um beim berühmten Edmond Halley zu lernen. Er ahnt nicht, dass sein Traum auf ungewöhnliche Weise in Erfüllung gehen wird.



März 2021

Robert Motzet empfiehlt:

Im Bann des Eichelhechts

Axel Hacke

»Willkemmon in Sprachland!« Ein wunderbarer, ja wundersamer Ort ist das: Hier ist Sprache frei und darf sich richtig austoben. Und so überrascht sie uns in bizarren Formen und mit dadaistischer Lässigkeit.