Prettin, Anne

Die vier Gezeiten



Roman

480 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-7857-2731-7
(Lübbe)

Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den Patriarchen Eduard Kießling ist ein erhebender Moment. Da passt es nicht, dass Helen aus Neuseeland bei der Generalprobe auftaucht und behauptet, mit der Sippe verwandt zu sein.

Die Kießlings sind Juister Urgestein und eine renommierte Hoteliersfamilie. So ein Skandal, wie ihn Helen mit ihrer Behauptung auslöst, passt Eduard ganz und gar nicht. Aber wenn man sich Helen anschaut, dann kann man es nicht von der Hand weisen: Sie scheint Eduards Frau Adda wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Auf der kleinen, abgeschotteten Insel Juist, mitten in der Nordsee, die Freiheit und Gefängnis zugleich bedeutet, beginnt ein Rätselraten. Die Lösung ist mit dem familieneigenen Hotel de Tiden verbunden, dort, wo vor 75 Jahren alles begann. Eine große, komplexe Familiengeschichte über vier Schwestern und vier Generationen. Ein von der Hamburgerin Anne Prettin einfühlsam erzählter Roman voller außergewöhnlicher und starker Frauen.



Empfehlen drucken