Doyle, Roddy

Lächeln



Roman

256 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-8337-4518-8
(Goya)

Victor wird mit den Ereignissen aus seiner Zeit bei den Christlichen Brüdern konfrontiert. Ereignisse, die ihn nicht mehr loslassen. Ein mutiger Roman über Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche.

Victor Forde, seit vielen Jahren erstmals allein und frisch umgezogen, betritt den Donnelly’s Pub. Eigentlich möchte er nur ein Bier trinken, doch ein alter Schulkamerad erkennt ihn und setzt sich zu ihm. Victor mag ihn nicht und noch weniger mag er, worüber Fitzpatrick spricht. Denn er kramt längst verdrängte Geschichten aus ihrer Zeit bei den Christlichen Brüdern hervor. Mit seinen Erzählungen kommen die Erinnerungen hoch: an die Schule, die Lehrkräfte, an die schöne Rachel, seine ehemalige Frau, vor allem aber an die »Brüder«. Die traumatischen Erlebnisse holen ihn ein und treiben ihn an den Rand des Wahnsinns, bis er zu einer schockierenden Erkenntnis gelangt, die alles verändert. Ein fesselnder und couragierter Roman zum Thema Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche.



Empfehlen drucken