Haratischwili, Nino

Das mangelnde Licht



Roman

832 Seiten, gebunden, € 34,-,
ISBN 978-3-627-00293-0
(Frankfurter Verlagsanstalt)

Brüssel 2019: Bei der Fotoausstellung der toten Freundin Dina begegnen sich Ira, Nene und Keto endlich wieder und stellen sich ihrer schicksalhaften Verbindung aus dem Tiflis Ende der 1980er-Jahre.

Die feinsinnige Keto erzählt von der bedingungslosen Freundschaft zwischen ihr und drei jungen Frauen während der politischen Umwälzungen Ende der 1980er-Jahre, die die junge Generation zerreiben und der sie trotzen. Die disziplinierte, kluge Ira, die weiche Nene aus dem korrupten Patriarchat der Koridse-Bande und die mutige, kompromisslose Dina entfachen mit ihren Temperamenten eine Geschichte um Liebe, Abhängigkeit und Gewalt, deren Flächenbrand sie nicht mehr aufhalten können. Wortgewaltig und bilderreich durchwebt die große Erzählerin Haratischwili die innere Wanderung der Frauen mit Anspielungen, die nichts Gutes ahnen lassen und bis zur letzten Seite einen Sog schaffen, dem man sich nicht entziehen kann.



Empfehlen drucken