Carrere, Emmanuel

Yoga



Roman
Aus dem Französischen
von Claudia Hamm

328 Seiten, gebunden, € 25,-,
ISBN 978-3-7518-0058-7
(Matthes & Seitz Berlin)

In seinem sehr persönlichen neuen Roman wirft der vielfach ausgezeichnete Autor Emmanuel Carrère einen schonungslosen Blick auf sein Leben, das Menschsein in einer schwierigen Welt und die Kraft der Meditation.

Vier Jahre hat Emmanuel Carrère versucht, ein feinsinniges Buch über Yoga zu schreiben. Mit Hingabe und leichter Ironie will er von seinen Erfahrungen berichten. Zunächst verläuft alles gut, doch dann wird er mit dem gewaltsamen Tod eines Freundes konfrontiert und kurz danach von einer tiefen Leidenschaft zu einer Frau mitgerissen. Schließlich wird eine bipolare Störung bei ihm diagnostiziert, die ihm vier Monate in der Psychiatrie beschert. Mit dem Auswendiglernen von Gedichten und dem Schreiben versucht er, seinen Geist zu zähmen. Aus der Klinik entlassen beteiligt er sich auf der Insel Leros an einem Projekt für minderjährige Geflüchtete, die wie er und doch ganz anders aus ihrem Leben gerissen sind. Ein berührendes Buch über die Bewältigung von Krisen und den Weg zurück zu sich selbst.



Empfehlen drucken