Berg, Sibylle

RCE



#RemoteCodeExecution
Roman

608 Seiten, gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-462-00164-8
(Kiepenheuer & Witsch)

Bereits in ihrem Roman »GRM« widmete sich Sibylle Berg mit Themen wie Überwachung, Diktatur oder KI den dystopischen Zügen unserer Welt. Mit ihrem neuen furiosen, sprachlich herausragenden Buch knüpft sie dort an.

In einem abhörsicheren Container lebt noch der Widerstand. Hier sitzen gewiefte Hacker vor ihren Rechnern und ihr Ziel ist nichts weniger als die Weltrevolution. Denn um sie herum hat sich eine Welt etabliert, die sie wütend macht: Die Reichen haben gewonnen, der Populismus ist allgegenwärtig und die Demokratie wird durch Autokraten, Antiterrorgesetze und Demonstrationsverbote zunehmend ausgehebelt. Die Errungenschaften der KI machen immer mehr Menschen überflüssig und die meisten stagnieren in Konsum und Teilnahmslosigkeit. In ihrem aufrüttelnden Roman zeichnet Sibylle Berg eine durch den Neoliberalismus zerstörte Welt, die Aufbegehren nahezu unmöglich macht – und vermittelt zugleich einen Hoffnungsschimmer, wie dieser Welt beizukommen ist.



Empfehlen drucken