Illies, Florian

Liebe in Zeiten des Hasses (Hörb.)



Chronik eines Gefühls
1929–1939
Gelesen von Stephan Schad

1 MP3-CD im Digifile,
Laufzeit: 420 Minuten, € 24,95,
ISBN 978-3-8398-1899-2
(Argon)

Der vielseitige und bekannte Schauspieler Stephan Schad leiht seine Stimme dem virtuos erzählten Epochengemälde, das Florian Illies in seinem neuen Buch zeichnet. Eine mitreißend gelesene Reise in die Vergangenheit.

 

Die Goldenen Zwanzigerjahre sind ein Synonym für die Blütezeit der deutschen Kunst, Kultur und Wissenschaft, für gesellschaftliche Neuerungen und ein überbordendes Lebensgefühl. Beendet wurde all dies durch die Weltwirtschaftskrise und die Machtübernahme der Nationalsozialisten, in deren Folge Bücher verbrannt, die Freiheit der Kunst und Andersdenkender beschränkt und Juden verfolgt wurden. Und während bekannte Liebespaare wie Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir oder Henry Miller und Anaïs Nin ihre Leidenschaften lebten, flohen andere wie Katia und Thomas Mann ins Exil. Florian Illies führt mit seinem hochinteressanten Blick auf bekannte Liebespaare der Kulturgeschichte zurück in ein bewegtes Jahrzehnt voller politischer und kultureller Spannungen.