Göhre, Frank

Die Stadt, das Geld und der Tod



Kriminalroman

168 Seiten, Klappenbroschur,
€ 15,-, ISBN 978-3-95988-184-5
(Culturbooks)

Der neue Roman des dreifachen Deutschen Krimipreisträgers führt tief in das kriminelle Milieu der Stadt Hamburg. »Ein raues Buch, knapp konzentriert, erbarmungslos ... Starke Krimiliteratur.« (HR)

 

Die Leiche eines 16-jährigen Schülers wird in einem Park in Eimsbüttel gefunden, äußerlich unversehrt, doch in seinem Blut findet sich eine hohe Dosis an Amphetaminen, die offenbar zu einem Herztod geführt hat. Wenige Tage später wird sein Vater Ivo aus dem Gefängnis entlassen. Ivo ist Ende der 1980er-Jahre aus Rumänien nach Hamburg gekommen und dort mithilfe seines Blutsbruders Nicolai auf dem Kiez reich geworden. Ihr Geschäft: Diskotheken, Clubs und Immobilien. Jetzt will Ivo herausfinden, was es mit dem Tod seines Sohnes auf sich hat und wer dafür verantwortlich ist. Und Nicolai scheint mehr darüber zu wissen, als er zugibt. In kurzen, schnellen Szenen zeichnet der Meister des deutschsprachigen Noir ein packendes Panorama der dunklen Seiten Hamburgs.