Cho, Nam-Joo

Kim Jiyoung geboren 1982



Ungekürzte Lesung
von Nele Rosetz und
Felix von Manteuffel

1 MP3-CD,
Laufzeit: 294 Minuten, € 15,95,
ISBN 978-3-8398-1863-3
(Argon)

Der aufrüttelnde Roman über das von Männern bestimmte Leben einer jungen Frau in Südkorea avancierte zum Weltbestseller. Hier wird er von großartigen Stimmen eindringlich zu Gehör gebracht.

Die Mitdreißigerin Kim Jiyoung lebt mit ihrem Mann am Rand der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Wie es von der Gesellschaft erwartet wird, gibt sie ihren Job auf, um sich um das gemeinsame Kind zu kümmern. Doch bald schon entwickelt sie seltsame Symptome. Ihre Persönlichkeit scheint sich aufzuspalten und in die Rollen verschiedener Frauen zu schlüpfen. Als sich ihr Zustand verschlimmert, schickt ihr unglücklicher Ehemann sie zu einem Psychiater. Nüchtern erzählt dieser das Leben von Kim nach, das von Frustration, Unterwerfung und männlicher Dominanz geprägt ist. Nam-joo Cho seziert in ihrem Weltbestseller messerscharf das gewöhnliche Leben einer Frau in Südkorea und die schmerzhaften Folgen der gesellschaftlich anerkannten Frauenfeindlichkeit.