Gasser, Christof

Wenn die Schatten sterben



Kriminalroman

352 Seiten, Klappenbroschur,
€ 15,-, ISBN 978-3-7408-1208-9
(emons)

Bei der Renovierung des Familiensitzes wird die Leiche einer Frau entdeckt – in den 1940er-Jahren erschossen und eingemauert. Obwohl der Fall verjährt ist, lässt er Becky Kolberg keine Ruhe und sie begibt sich auf Spurensuche.

 

Die Deutsche Becky Kolberg zieht mit ihrem Sohn Adrian in ein Schloss in der Schweiz, das ihrer Familie seit Langem gehört und das sie von ihren Eltern geerbt habt. Während sich Adrian schnell mit dem Nachbarsmädchen anfreundet, wird Becky von düsteren Träumen und Ahnungen gequält. Bei den Renovierungsarbeiten wird überraschend eine Leiche gefunden, die in den 1940er-Jahren im Keller eingemauert wurde. Wer war die junge Frau, die in einer von Nationalsozialisten geführten Waffenfabrik arbeitete, und hat sie etwas mit Beckys Familie zu tun? Als Becky auf Tagebücher und Fotos des Opfers stößt, taucht sie fasziniert in eine Zeit ein, als die Schweiz vom Faschismus umzingelt war, und entdeckt, dass die Schatten der Vergangenheit auch nach ihr greifen.