Demmel, Hans/Küppersbusch, Friedrich

Anderswelt



Ein Selbstversuch
mit rechten Medien

240 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-95614-458-5
(Kunstmann)

Rechte Medien beeinflussen mehr und mehr die öffentliche Meinung, während seriöse, klassische Zeitungen und Magazine Leser verlieren. Warum ist das so – und wie wirkt sich das auf unsere Demokratie aus?

 

Es ist ein Selbstversuch der besonderen Art, den der Journalist Hans Demmel unternommen hat: Ein halbes Jahr lang informierte er sich ausschließlich über gedruckte und digitale rechte Publikationen und beobachtete, was das mit seinem Denken anstellt. Sein Kollege Küppersbusch steuert den Faktencheck und aufschlussreiche Hintergrundinformationen bei. Die beiden Autoren liefern Antworten, wie neue Leser, User und Zuschauer infiltriert und langsam »umgedreht« werden, wer diese Medien finanziert, und sie stellen sich die Frage, wie es kommt, dass einst seriös arbeitende Kollegen plötzlich gezielt Desinformation betreiben. Herausgekommen ist ein Buch, das Einblick in eine bisher sträflich unterschätzte Gefahr für unsere Demokratie gibt.