Lüders, Michael

Die scheinheilige Supermacht



Warum wir aus dem Schatten
der USA heraustreten müssen

292 Seiten, Klappenbroschur,
€ 16,95, ISBN 978-3-406-76839-2
(C.H.Beck)

Lange galten die USA als selbstloser Hegemon, der für westliche Werte, für Freiheit und Menschenrechte steht. Doch stimmt dieses Bild noch? Der Nahost-Experte Michael Lüders stellt dies profund infrage.

Das Bild der USA als Verteidiger westlicher Werte hat nicht erst mit der Wahl Donald Trumps Risse bekommen. Spätestens seit dem Kalten Krieg verfolgen die Vereinigten Staaten eine Agenda, die nicht davor zurückschreckt, selbst demokratisch gewählte und fortschritt­liche Regierungen zu stürzen, wenn sie ihren geopolitischen oder wirtschaftlichen Interessen entgegenstehen. Dennoch halten viele europäische Politiker an einem idealisierten Bild der USA als Garant für Freiheit und Menschenrechte fest. Und auch die Medien stellen dies selten infrage. Die Vereinigten Staaten sind jedoch eine absteigende Supermacht, so Michael Lüders. Der langjährige Nahost-Experte der Zeit plädiert für eine selbstbewusstere Rolle Euro­pas im Konzert der Weltmächte.