Hjorth, Michael/Rosenfeldt, Hans

Die Früchte, die man erntet



Ein Fall für Sebastian Bergman

Aus dem Schwedischen
von Ursel Allenstein

560 Seiten, gebunden, € 24,-, ISBN 978-3-8052-5089-4
(Wunderlich)

Der siebte Band der erfolgreichen Krimireihe aus Schweden ist spannend wie seine Vorgänger. Drei Morde und nicht der kleinste Hinweis auf den Täter. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, um weitere Opfer zu verhindern.

 

Seit Sebastian Bergman die Reichsmordkommision verlassen hat, arbeitet er als Psychologe und Therapeut und versucht, ein ruhiges Leben zu führen. Als ein australischer Patient zu ihm kommt, um seine Erlebnisse während des Tsunamis 2004 zu verarbeiten, tauchen verdrängte Erinnerungen an den eigenen Verlust seiner Frau und Tochter bei der Flutkatastrophe in ihm auf. Dann geschehen in der beschaulichen Kleinstadt Karlshamn innerhalb weniger Tage drei Morde. Es gibt keine Hinweise auf den Täter, keine Zeugen und auch keine eindeutigen Verbindungen zwischen den Opfern. Bergmans Tochter Vanja Lithner und ihre Kollegen von der Mordkommission setzen alle Hebel in Bewegung, um den unberechenbaren Heckenschützen aufzuspüren, bevor weitere Menschen sterben.