Urbansky, Sören

An den Ufern des Amur



Die vergessene Welt zwischen
China und Russland

375 Seiten, mit Karte,
gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-406-76852-1
(C.H.Beck)

Sören Urbansky folgt der Bruchlinie an der Grenze zweier Imperien. Ebenso kenntnisreich und elegant führt uns sein Bericht durch Regionen abseits der Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit.

Auf rund 2000 Kilometern bildet der Amur die Grenze zwischen China und Russland. Sören Urbanskys einjährige Reise vom Baikalsee über Irkutsk, Ulan-Bator und Harbin bis zum Japanischen Meer führt ihn durch verlassene und lange übersehene Regionen. Er begegnet Menschen, die Zeugen eines langsamen, aber unaufhörlichen Wandels des Verhältnisses zwischen den beiden autoritären Großmächten sind. Kleine, unscheinbare Ereignisse und Begebenheiten bergen für ihn Anzeichen der Umkehrung früherer Machtkonstellationen. Anschaulich und fesselnd erzählt der Autor von Profiteuren und Verlierern an der Grenze und gewährt ungewöhnliche Einblicke in die wechselhafte Geschichte des größten Landes und der bevölkerungsreichsten Nation der Erde.