Kim, Young-ha

Aufzeichnungen eines Serienmörders



Lesung von Martin Feifel

3 CDs im Digifile,
Laufzeit: 195 Minuten, € 20,-,
ISBN 978-3-941009-72-1
(Der Diwan)

Irgendwann stellte er fest, dass es ihm nicht gelingen würde, seine nächste Tat perfekter als die vorhergehende auszuführen. Also beschloss der Serienmörder Byongsu Kim, einfach aufzuhören und keinen weiteren Mord zu begehen.

25 Jahre sind seitdem vergangen und der 70-Jährige hat aufgehört, als Tierarzt zu praktizieren. Stattdessen widmet er sich seiner großen Leidenschaft, Gedichte zu schreiben, und weigert sich, zur Kenntnis zu nehmen, dass in ihm Demenz aufkeimt. Als er in seinem Viertel einem Mann begegnet, den er als seinesgleichen erkennt, plant er einen letzten Mord, um seine Tochter vor einem furchtbaren Schicksal zu schützen. Der koreanische Schriftsteller Kim Young-ha, der mit allen bedeutenden Autorenpreisen seines Landes ausgezeichnet wurde, hat ein literarisches Tagebuch geschrieben, das zugleich ein Haiku und eine Ermittlungsgeschichte ist. Ein cleverer und poetischer Krimi, von dem Schauspieler Martin Feifel sprachlich großartig interpretiert.