Heger, Moritz

Aus der Mitte des Sees



Roman

256 Seiten, Leinen, € 22,-,
ISBN 978-3-257-07146-7
(Diogenes)

Sich freischwimmen – das nimmt Bruder Lukas in diesem sensiblen Roman über eine Reise ins Innerste der Seele wörtlich. Der See in der Nähe seines Klosters ist der Ort, an dem sich für ihn Körper und Geist öffnen.

Mit Ende 30 ist Lukas bei Weitem der Jüngste im Benediktinerkonvent in der Eifel. Erst vor Kurzem hat sein engster Mitbruder, mit dem er einst die Gelübde ablegte, das Kloster verlassen und eine Familie gegründet. Die wenigen verbliebenen Mönche sind hochbetagt und dem Kloster droht die Schließung. Der Gästetrakt, den Lukas betreut, sichert den Fortbestand zumindest finanziell noch ab. Lukas hadert mit seiner Situation und stellt seinen Lebensweg infrage. Sein Rückzugsort ist ein See in der Nähe des Klosters, den er im Sommer täglich zum Schwimmen aufsucht. Eines Tages taucht die Schauspielerin Sarah im Kloster auf. In ihr findet er eine Gesprächspartnerin, mit der er seine intimsten Gedanken teilen kann. Sarah ist aufmerksam, zugewandt und körperlich …