Kaller, Nunu

Kauf mich!



Auf der Suche nach
dem guten Konsum

240 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-218-01222-5
(Kremayr & Scheriau)

Warum kaufen wir? Was macht Konsum mit uns? Und warum kann man eigentlich nicht nicht konsumieren? Nach ihrem Erstlingswerk »Ich kauf nix« geht Nunu Kaller dem Bedürfnis nach Warenerwerb auf den Grund.

Der Couchtisch auf dem Flohmarkt reizt sie, ethisch verantwortbar wäre der Kauf auch – secondhand, vernünftiger Preis und sie benötigt ihn. Doch die Begegnung ist Anlass für eine tief gehende Analyse: Was macht eigentlich das Kaufen mit uns? Kaller untersucht die Mechanismen, mit denen bei uns sowohl durch Werbung, aber auch durch unser Geltungsbedürfnis der Erwerb von Dingen ausgelöst wird, die wir selten wirklich brauchen. Und sie stellt die Frage: Gibt es »guten Konsum«? Dabei geht es ihr nicht um eine selbstgerechte Nabelschau. Kaller weiß um die Strukturen, in denen wir agieren und die wir politisch verändern müssen. Und sie ermutigt dazu, in kleinen Schritten das eigene Kaufverhalten zu verändern und Widersprüche und Unvollkommenheiten auszuhalten.