Aichner, Bernhard

Dunkelkammer



Ein Bronski-Krimi

352 Seiten, Klappenbroschur,
€ 17,-, ISBN 978-3-442-75784-8
(btb)

Hauptfigur der neuen Krimiserie des preisgekrönten Osttiroler Autors ist der Pressefotograf David Bronski. Gemeinsam mit einer befreundeten Journalistin ermittelt er in einem spektakulären Fall, in den auch er verstrickt ist.

Bronski ist Mitte 40, lebt allein in Berlin und ist sozial ein wenig verwahrlost. Vor 20 Jahren ist seine vier Monate alte Tochter spurlos verschwunden. Daran zerbricht Bronskis Ehe, seine Frau begeht später Selbstmord. Als der obdachlose Kurt in Innsbruck eine mumifizierte Leiche in einer leer stehenden Wohnung findet, ruft er nicht die Polizei, sondern bittet seinen ehemaligen Kollegen Bronski um Hilfe. Die Tote liegt seit 20 Jahren in der Wohnung, sie ist nackt, ihr Kopf wurde abgetrennt. Der Ausweis, den Kurt bei ihr findet, deutet darauf hin, dass es sich bei ihr um die verschwundene deutsche Milliardärin Zitta Laufenberg handelt. Gemeinsam mit der Kriminalreporterin Svenja Spielmann und seiner Schwester Anna, einer Privatermittlerin, macht sich Bronski auf Spurensuche.