Thiele, Markus

Die Wahrheit der Dinge



Roman

240 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-7109-0093-8
(Benevento)

Ein fragwürdiges Urteil mit persönlichen Folgen zwingt Richter Frank Petersen zu einer schonungslosen Selbstkonfrontation. Markus Thieles neuer Roman diskutiert die Frage nach den Grenzen des Rechts.

Frank Petersen ist Richter aus Überzeugung – und sich sicher, dass seine Urteile streng objektiv nach Recht und Gesetz erfolgen, ohne Rücksicht auf die Person. Doch seit seinem letzten Fall ist alles anders: Nach einem umstrittenen Urteil wenden sich seine Frau und sein Sohn von ihm ab und werfen ihm vor, selbstherrlich und von Vorurteilen geleitet zu sein. Und dann kommt auch noch kurz darauf eine Frau frei, die vor vier Jahren wegen Totschlags verurteilt wurde. Sie hatte damals den Mörder ihres Sohnes in seinem Gerichtssaal erschossen. Petersens altes Traum bricht wieder auf, seine Integrität steht auf dem Spiel, scheinbare Gewissheiten kommen ins Wanken. Für ihn beginnt eine bittere Zeit der Selbstprüfung mit Fragen, die er vorher nicht zu stellen wagte.