Seghers, Jan

Der Solist



Roman

240 Seiten, gebunden, € 20,-,
ISBN 978-3-498-05848-7
(Rowohlt Hundert Augen)

Neuhaus ist ein Einzelgänger, sowohl beruflich als auch privat. Der eigensinnige Frankfurter Ermittler wird 2017 zur »Sondereinheit Terrorabwehr« nach Berlin berufen. Dort hat sich die Gefährdungslage drastisch verschärft.

Gerade in Berlin angekommen, wird Neuhaus zu einem Tatort gerufen. David Schuster, ein umstrittener jüdischer Aktivist, liegt ermordet am Ufer des Landwehrkanals gegenüber der Synagoge. Kurz darauf werden auch noch eine muslimische Anwältin und ein parlamentarischer Staatssekretär erschossen – alle mit derselben Waffe. Und bei jedem der Toten liegt ein Bekennerschreiben von dem noch nie in Erscheinung getretenen »Kommando Anis Amri«. Neuhaus macht sich auf Spurensuche. Doch obwohl er ein erfahrener Ermittler ist, stehen ihm die Kollegen misstrauisch gegenüber. Bis auf seine türkischstämmige Kollegin Suna-Marie, mit der er notgedrungen zusammenarbeiten muss. »Jan Seghers schreibt den perfekten Krimi.« (Tagesspiegel)