Disher, Garry

Hope Hill Drive



Kriminalroman
Aus dem Englischen von Peter Torberg

336 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-293-00563-1
(Unionsverlag)

Ein bestialisches Pferdemassaker sorgt für Aufregung in der australischen Kleinstadt Tiverton. Constable Hirschhausen, Leiter der lokalen Polizeistation, steht vor einem Rätsel. »Rural noir vom Feinsten.« (The Canberra Times)

Ein Jahr ist vergangen, seit Constable Paul Hirschhausen nach Tiverton versetzt wurde, mitten in die flimmernde Hitze des australischen Buschs. Wöchentliche Patrouillenfahrten durch den Tausende Quadratkilometer großen Bezirk, betrunkene Randalierer, Bagatelldiebstähle – der Polizeialltag von »Hirsch«, wie ihn seine Freunde nennen, verläuft geruhsam. Bis ein Anschlag auf die Zwergponys der Pfer­dezüchterin Nan Washburn die Anwohner von Tiverton erschüt­tert. »Hirsch« hat alle Hände voll damit zu tun, sensationslüsterne Reporter vom Tatort fernzuhalten, die Gemüter zu beruhigen und die Täter zu ermitteln. Als auch noch eine Leiche gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse. Ein packender Krimi, der die Essenz des Outbacks atmosphärisch dicht einfängt.