Gestern, Helene

Schwindel (Hörb.)



Aus dem Französischen
von Patricia Klobusiczky
Lesung von Marit Beyer

2 CDs,
Laufzeit: 2 Stunden 12 Minuten,
Musik von Henry Purcell, € 20,-,
ISBN 978-3-949840-08-1
(Der Diwan)

In »glasklarer, poetischer Sprache« (Elle) skizziert die Au­to­rin des Erfolgsromans »Der Duft des Waldes« eine lei­den­schaftliche, fatale Liebe. Eindrucksvoll und be­rührend in ungekürzter Fassung gelesen von Marit Beyer.

Es beginnt ganz harmlos als Begegnung unter Kollegen und führt über gemeinsame Aufenthalte in Paris zu einer überwältigenden Leidenschaft, die das Leben einer Frau aus der Bahn wirft. Sie beendet eine glückliche Beziehung und lebt eine Affäre, aus der nach anfänglicher erotischer Anziehungskraft und Ebenbürtigkeit Qual wird, als sich Streitereien und Versöhnungen häufen und die Liebe zur Obsession wird. Dass der Geliebte irgendwann verstummt, keine Mails mehr beantwortet, aber gleichzeitig auch keine Trennung akzeptiert, sondern immer wieder zerstörerisch in ihrem Leben auftaucht, wift sie aus der Bahn. Marit Beyer liest das eindringliche Porträt einer Frau, die aus einer toxischen, sie beherrschenden Liebe zu sich selbst zurückfinden will.