vor Schulte, Stefanie

Schlangen im Garten



Roman

240 Seiten, Leinen, € 24,-,
ISBN 978-3-257-07217-4
(Diogenes)

Familie Mohn ist eine besondere Familie, die die Trauerarbeit um ihre verstorbene Mutter auf wirklich eigenwillige Art und Weise absolviert. Sie wollen eben nicht einfach weitermachen, sondern Johanne bewahren.

Die Nachbarn, das Jugendamt, ihr gesamtes Umfeld meinen: Familie Mohn verschleppt die Trauerarbeit. Das Leben muss weitergehen – doch die Mohns sehen das anders. Seit dem Tod der Mutter weigern sie sich weiterzumachen. Und nicht nur das: Jeden Abend sitzen Vater Adam, die wütende Linne, Student Steve und der Jüngste, Micha, zusammen mit den Tagebüchern der Mutter. Doch sie werden eben nicht gelesen, sondern unter die Mahlzeiten gemischt: Wie Mehl lassen sie zerkleinerte Seiten auf die Arbeitsplatte rieseln und backen daraus Quiche oder Kuchen. Doch manchmal schnappt sich die Linne ein Stück Papier, um es heimlich zu lesen. Eigensinnig und hoffnungsvoll erzählt vor Schulte eine Geschichte über das Mitfühlen und Füreinanderdasein.