Grimminger, Ralf 

Kleinstadthelden



Roman

282 Seiten, gebunden, € 20,-,
ISBN 978-3-8392-0272-2
(Gmeiner)

Ralf Grimminger schreibt über Leben, Liebe, Gras und Frieden. Im Mittelpunkt steht Klaus, der einen kurzen Abstecher nach Berlin macht, in die Kleinstadt zurückkehrt und dort durch sein holpriges Leben stolpert.

Klaus zieht nach Berlin – raus aus dem Elternhaus, weg aus der spießigen Kleinstadt und auf der Flucht vor der Wehrpflicht. Doch Emanzen, Putzpläne und Linke, die im Stehen pinkeln, verleiden ihm die Metropole rasch. Dann doch lieber zurück ins kleinbürgerliche Spießertum seiner Heimatstadt. Dort schreibt er fortan für das Lokalblatt über belanglose Ereignisse und Kleinstadt-Skandale, so zum Beispiel über ekelerregende Vorfälle auf dem hiesigen Golfplatz: Ein Serientäter hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Golflöcher zu defäkieren. In seiner Wohngemeinschaft herrscht das Chaos, Klaus trinkt, kifft und stolpert durchs Leben, ohne dabei seine große Liebe aus den Augen zu verlieren. Ein unterhaltsamer Roman, der mit Humor das Lebensgefühl der späten 1970er- und frühen 1980er-Jahre heraufbeschwört.