Duve, Karen

Sisi



Roman

416 Seiten, gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-86971-210-9
(Galiani Berlin)

Für ihren neuen Roman hat die renommierte Autorin Karen Duve sich eine schillernde historische Persönlichkeit auserkoren: Sisi. Gut recherchiert zeichnet sie das faszinierende Bild einer Frau zwischen Zwang und Freiheit.

Ihr Charme ist legendär, ihre Schönheit berauschend, ihr Temperament unbezwingbar und ihre Reitkunst exzellent. Mit ihrer Heirat ist Elisabeth zur Kaiserin von Österreich geworden und damit eingezwängt in eine Welt voller steifer Konventionen, Benimmregeln und langweiliger Empfänge. Diesen Zwängen entkommen kann sie nur auf Reisen und Aufenthalten auf ihrem Schloss Gödölö in Ungarn. Bei einem Aufenthalt dort lädt sie ihre eigentlich nicht standesgemäße Nichte Marie zu sich ein, von deren Freiheit und Ungezwungenheit sie fasziniert ist. Schnell ist Marie, hingerissen von ihrer Tante, Sisis enge Vertraute. Doch bald schon zieht Marie auch die Aufmerksamkeit anderer Adeliger auf sich und Sisi beschließt, einen Ehemann für die lästige Konkurrentin zu suchen.