Ressa, Maria

How to stand up to a dictator



Der Kampf um unsere Zukunft
Aus dem Englischen
von Henning Dedekind,
Marlene Fleißig, Frank Lachmann,
Hans-Peter Remmler

352 Seiten, gebunden, € 24,-,
ISBN 978-3-86995-121-8
(Quadriga)

Für ihren Mut im Kampf für Pressefreiheit erhielt Maria Ressa den Friedensnobelpreis. Nun legt sie ein Netzwerk aus Fake News offen, das sich um den gesamten Globus spannt. Ein Weckruf für uns alle.

Was ist man bereit, für die Wahrheit zu opfern? Seit Jahrzehnten hat sich die philippinische Journalistin Maria Ressa dem Kampf gegen Lügen und Propaganda verschrieben. Doch ihre Arbeit, ganze Fake- News-Netzwerke aufzuspüren, die mit Hass gespickt sind und von ihrer eigenen Regierung gesät werden, hat sie in Schwierigkeiten und Konflikt mit dem lange mächtigsten Mann ihres Landes gebracht: dem ehemaligen Präsidenten Duterte. Noch immer drohen ihr viele Jahre Haft. Ihr Buch ist ein Appell an uns alle, aufzuwachen und unsere Stimme zu erheben. In ihrer Recherche legt sie offen, wie es durch die Macht der sozialen Medien gelingt, Desinformationen zu verbreiten und die Demokratie nach und nach auszuhebeln. Eine verstörende Recherche – die unbedingt notwendig ist.