Bleyer, Alexandra

1848



Erfolgsgeschichte einer
gescheiterten Revolution

336 Seiten, 20 Abbildungen,
gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-15-011281-6
(Reclam)

Die Revolution von 1848 legte den Grundstein für demokratische Freiheiten und Grundrechte, die uns heute vertraut sind. Die atemberaubende Chronik der Ereignisse aus der Sicht der Protagonisten.

1848 geriet Europa mächtig ins Wanken: Die Rufe nach Grundrechten, nach demokratischer Teilhabe und politischer Neuordnung waren unüberhörbar. Ein unumkehrbarer Modernisierungsprozess begann. Die Historikerin Alexandra Bleyer schaut auf die Ereignisse, aber auch auf die Menschen im Aufbruch. Darunter Künstler*innen wie Dichter Johann Nestroy, Tänzerin Lola Montez, Frauenrechtlerin Louise Otto-Peters oder Fürst Metternich, ein emsiger Verfechter des Status quo. Und sie stellt die Frage, ob es sich 1848 um eine oder gleich mehrere Revolutionen handelte. Eine bewegende Chronik über bewegte Zeiten, in denen die Menschen erstmals demokratische Prozesse erlebten – die ständig auf Neue erkämpft werden müssen. 2023 jährt sich das historische Großereignis zum 175. Mal.