Herles, Wolfgang

Felsen in der Brandung



Braunfels-Hildebrand
Die Geschichte einer
deutschen Künstlerfamilie

350 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen,
gebunden, € 28,-,
ISBN 978-3-71090149-2
(Benevento)

Musiker, Bildhauer, Architekten – die Familie Braunfels-Hildebrand spiegelt mit ihren künstlerisch begabten Vertretern 200 Jahre europäischer Kulturgeschichte. Ein faszinierendes Familien- und Zeitporträt.

Mit 26 Jahren bricht Adolf von Hildebrand (1847–1921) seine Ausbildung ab, um nach Italien zu ziehen und in Florenz ein altes Kloster zu kaufen. Ohne die Unterstützung des Vaters wäre aus dem jungen Mann vielleicht nie einer der bedeutendsten Bildhauer seiner Zeit geworden. Und ohne seine Residenz in Italien wären womöglich viele Familienmitglieder der nachfolgenden Generationen nicht im gleichen Maße von der Leidenschaft zu Kunst und Kultur angeregt worden. Der Journalist Wolfgang Herles porträtiert mit feinem Blick für die verschiedenen Kunstmetiers und Epochen fünf Generationen der Künstlerfamilie Braunfels-Hildebrand, zeichnet das Leben und Werk einiger schillernder Persönlichkeiten nach und verortet sie im gesellschaftlichen sowie politischen Rahmen.