Noort, Tamar

Die Ewigkeit ist ein guter Ort



Roman

304 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-463-00034-3
(Kindler)

Einer Pastorin kommt das Wort Gottes nicht mehr über die Lippen. Vielmehr: kein einziges Wort über Gott. Auf der Suche nach Antworten reist sie nicht nur an den Ort ihrer Kindheit, sondern zu sich selbst.

Elke ist eine junge Pastorin aus Köln. Am Sterbebett einer alten Dame will sie ein letztes Gebet sprechen, doch aus ihrem Mund kommt: nichts. Sie hat nicht nur das Vaterunser vergessen – nichts, was mit Gott zu tun hat, kommt ihr mehr über die Lippen. Was sie als Gottdemenz beschreibt, liegt viel tiefer. Antworten sucht sie in der norddeutschen Provinz bei ihren Eltern – und findet dabei noch mehr. Als sie am Ufer des Sees sitzt, in dem ihr Bruder vor vielen Jahren sein Leben verlor, weiß sie plötzlich, wo sie anfangen muss, nach den verlorenen Worten zu suchen. Ein fesselnder Roman über das Festhalten und Loslassen, das Hier und Jetzt, das Danach und alles dazwischen. Für einen Auszug aus ihrem Debüt wurde Tamar Noort mit dem Hamburger Literaturpreis ausgezeichnet.