Kendi, Ibram X.

Gebrandmarkt



Die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika
Aus dem Englischen von Conny Lösch

284 Seiten, s/w-Abbildungen von Joel Christian Gill,
gebunden, € 28,-,
ISBN 978-3-406-80827-2
(C.H.Beck)

Nicht erst die Black-Lives-Matter-Bewegung hat offenbart, dass Rassismus in Amerika noch immer weitverbreitet ist. Die exzellente Graphic Novel wirft einen zornigen Blick auf die Geschichte und wirbt für ein Umdenken.

 

Ein Schwarzer kann in den USA einerseits zum Präsidenten gewählt werden, andererseits ist die Gefahr, von der Polizei erschossen zu werden, 21-mal höher als für einen Weißen. Amerika, das Land der Gegensätze, hat trotz Weltoffenheit und Toleranz auch eine zutiefst rückwärtsgewandte Seite, die dem Rassismus den Boden bereitet. Der Historiker Ibram X. Kendi legt in seinem preisgekrönten Meisterwerk »Gebrandmarkt« die Geschichte des Rassismus von den Anfängen in der Gründerzeit bis heute dar. Er bietet schonungslose Einsichten in jahrhundertelang andauernde Machtdynamiken, ihre Ursprünge und Folgen. Gemeinsam mit dem vielfach ausgezeichneten Comiczeichner Joel Christian Gill hat er seinen New-York-Times-Bestseller nun als beeindruckende Graphic Novel umgesetzt.