Voltenauer, Marc

Die Nacht des Blutadlers



Kriminalroman
Aus dem Französischen von Franziska Weyer

480 Seiten, Klappenbroschur, € 20,-,
ISBN 978-3-7408-2032-9
(Emons)

Kriminalkommissar Andreas Auer, im beschaulichen Kanton Waadt für heikle Kriminalfälle zuständig, ermittelt diesmal in eigener Sache in seiner Heimat Schweden. Dabei stößt er auf erschütternde Geheimnisse.

 

Andreas Auer ist fassungslos: Nach dem schweren Attentat auf seinen Lebensgefährten Mikael, der sich gerade wieder auf dem Weg der Besserung befindet, gesteht ihm seine Schwester Jessica, dass er als kleiner Junge von ihren Eltern adoptiert wurde. Andreas bricht nach Gotland auf, dem Ursprung seiner Eltern. Bei seinen Recherchen stößt er auf den ungelösten Fall einer Tragödie, die sich in den Siebzigerjahren abspielte. Damals wurde eine Familie nach einem grausamen Wikingerritual regelrecht hingerichtet. Die Wurzeln der Tat reichen in die Zeit des Zweiten Weltkriegs zurück – und bis in die Gegenwart, denn die Täter haben ihr Werk damals nicht vollendet … Marc Voltenauers fesselnder neuer Fall für Kommissar Auer sorgt für Hochspannung bis zur letzten Seite.