Teige, Trude

Und Großvater atmete mit den Wellen



Roman
Aus dem Norwegischen von Günther Frauenlob

416 Seiten, gebunden, € 24,-,
ISBN 978-3-949465-14-7
(S. Fischer)

Der liebevolle Großvater Konrad war für die junge Juni immer der Fels in der Brandung. Von dem Ort, der ihn am meisten geprägt hat, erzählt Konrad ihr jedoch erst spät. Lernte er hier, mit den Wellen zu atmen?

 

Juni erfährt, dass ihr persönlicher Held in jungen Jahren eine schwere Schicksalsprüfung zu bestehen hatte. Das Handelsschiff von Konrad und seinem Bruder Sverre wird 1943 im Indischen Ozean angegriffen. Im Krankenhaus verliebt sich Junis Großvater in die Krankenschwester Sigrid. Doch die Gefangenschaft in einem berüchtigten japanischen Arbeitslager reißt das Liebespaar auseinander. Eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich. Um Angst und Traurigkeit zu bekämpfen, lernt Konrad, sich dem Rhythmus des Ozeans anzupassen und mit dem Meer zu atmen ... Ein bewegender Roman, der von Schicksal, Hoffnung und Freundschaft handelt und zeigt, was wahre Menschlichkeit ausmacht und wie uns Vergangenes bis in die nächste Generation prägt.