Kara, Siddharth

Blutrotes Kobalt



Der Kongo und die brutale Realität hinter
unserem Konsum
Aus dem Englischen von Hans Freundl

368 Seiten, gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-365-00619-1
(HarperCollins)

Wie sauber ist unsere Mobilitätswende wirklich? Der Frage geht Wirtschaftswissenschaftler Siddharth Kara nach, reist dazu in die von Milizen kontrollierten Bergbaure­gion des Kongo und zieht eine ernüchternde Bilanz.

 

Kobalt, ein Rohstoff, der fast überall dort zu finden ist, wo Batterien zum Einsatz kommen: Smartwatch, E-Auto, Laptop. Kurzum: Das glänzend graue Metall hält nahezu unseren gesamten batteriebetriebenen Alltag am Laufen. Doch was für eine Industrie steckt hinter all dem, unter welchen Bedingungen findet die Produktion statt, wie sind die Lieferketten? Antworten findet der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Siddharth Kara auf einer Reise, die ihn bis tief in das dunkle Herz unseres fossilen Kapitalismus führt. Kobalt wird überwiegend im Kongo gewonnen – unter dramatischen Verletzungen der Menschenrechte. Einblicke, die uns eindringlich vor Augen halten, welchen Preis und moralische Effekte unsere globale Wirtschaft hat. »Eindrucksvoll.« (Süddeutsche Zeitung)