Aber ich lebe



Vier Kinder überleben
den Holocaust
Aus dem Englischen
von Rita Seuß

176 Seiten, farbig illustriert,
1 Karte, gebunden, € 25,-,
ISBN 978-3-406-79045-4
(C.H.Beck)

Nur wenige Zeitzeugen des Holocaust leben noch, umso wichtiger ist es, ihre Erinnerungen für die Nachwelt festzuhalten. Dieses großartige Buch vereint eindringliche Bilder mit erschütternden und berührenden Rückblicken.
Emmie Arbel erlebt als Kind in den Konzentrationslagern Ravensbrück und Bergen-Belsen Gewalt, Tod und Verzweiflung, doch sie überlebt. Ebenso wie David Schaffer, der während des Genozids in Transnistrien Tag für Tag im Verborgenen gegen Hunger, Kälte und um sein Überleben kämpft. Oder die Geschwister Kamp, die sich immer wieder vor ihren Mördern verstecken und deren Vater in der Gaskammer stirbt. Vier Beispiele für die menschenverachtenden Verbrechen, die während des Holocaust begangen wurden. Erzählt aus Sicht der Überlebenden wirken die Geschehnisse besonders eindrücklich. Sie werden in drei stilistisch unterschiedlichen Graphic Novels mit knappen Erläuterungen zum historischen Kontext gerade für eine jüngere Leserschaft großartig aufbereitet.