Randl, Lola

Krone der Schöpfung



Roman

160 Seiten, gebunden, € 18,-,
ISBN 978-3-75180-006-8
(Matthes & Seitz Berlin)

Die Filmemacherin Lola Randl ist vor dem Gewimmel Berlins in die Abgeschiedenheit eines Dorfes in der Uckermark geflohen. Plötzlich ist da ein Virus, das auch die Sicherheit dieser vermeintlich heilen Welt bedroht.

Nach ihrem Abschied aus der Großstadt im Roman »Der Große Garten« lebt Lola Randl nun in aller Ruhe und Abgeschiedenheit im Herzen der Uckermark. Plötzlich breitet sich im Frühjahr 2020 ein neues Virus in der Welt aus – auf dem Land ist Lola sicher oder nicht? Schließlich ist sie überzeugt, bereits an dem Virus zu leiden, doch niemand will sie testen. Wie nun damit umgehen? Täglich neue Schreckensmeldungen und das Diktat des Social Distancing belasten ihr Leben. Viren, Fledermaus, Patient null, App – von Stichpunkt zu Stichpunkt springt die Erzählerin und spricht dabei von ihrem Leben mit Mann und Liebhaber, dem Versuch, die Pandemie zu verstehen, den richtigen Umgang zu finden und sich mit den Veränderungen der Welt anzufreunden. Hochaktuell und amüsant.



Empfehlen drucken