Woelk, Ulrich

Für ein Leben



Roman

632 Seiten, gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-406-77451-5
(C.H.Beck)

Vor dem Hintergrund der letzten 50 Jahre deutscher Geschichte stellt Woelk in seinem großartigen, episodenreichen Roman die Frage nach sexueller Identität und der damit verbundenen Lebensmodelle, nach Liebe und Tod.

 

Berlin im Winter 1989/90. Hier kreuzen sich in einem Krankenhaus die Lebenslinien von Niki, Lu und Clemens. Niki, Kind eines deutschen Aussteigerehepaars, wird Mitte der 1960er-Jahre in Afghanistan geboren und wächst in Indien, Kalifornien und Mexiko auf. Zum Unverständnis ihrer Hippie-Eltern geht sie zur Wendezeit als Assistenzärztin an ein Berliner Krankenhaus. Hier lernt sie die etwas jüngere Lu kennen, am Krankenbett ihres Vaters, der sich regelmäßig ins Koma trinkt. Clemens, der mit einem schmerzhaften Hodenproblem in der Notaufnahme erscheint, verliert durch Nikis Fehldiagnose fast seine Fruchtbarkeit. Jahre später treffen sich die drei unter ungewöhnlichen Umständen wieder. Ausgerechnet in der Hochzeitsnacht von Clemens und Niki werden auch Lu und Niki ein Paar.



Empfehlen drucken