Haruf, Kent

Ein Sohn der Stadt



Ein Sohn der Stadt

Roman
Aus dem Englischen von
pociao und Roberto de Hollanda

288 Seiten, Leinen, € 24,-,
ISBN 978-3-257-07172-6
(Diogenes)

In seinen preisgekrönten Romanen widmet sich Kent Haruf, »einer der großen Erzähler-Realisten aus Amerikas endlosen Weiten« (FAZ), dem Leben in der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado. Lebensnah, bewegend, großartig!

 

Jack Burdette, der allseits bewunderte Footballstar, ist lange Zeit der Liebling der Einwohner von Holt, bis er eines Tages plötzlich spurlos verschwindet. Und mit ihm 150.000 Dollar, die er der Getreide-Kooperative des Ortes gestohlen hat. Zurück bleiben fassungslose, wütende Farmer, die um ihr Geld betrogen wurden, und seine schwangere Frau Jessie samt Kindern. Mit der Zeit glätten sich die Wogen und Jessie findet ihren Weg in ein glückliches Leben mit Pat, dem Herausgeber der Lokalzeitung. Acht Jahre vergehen, dann ist Jack auf einmal wieder da, in einem protzigen roten Cadillac mitten auf der Main Street. Alte Wunden brechen wieder auf, Wut macht sich breit und es stellt sich erneut die Frage, was ihn einst dazu bewogen hat, sie alle zu betrügen.



Empfehlen drucken