Stuart, Douglas

Shuggie Bain



Roman
Aus dem Englischen
von Sophie Zeitz

496 Seiten, gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-446-27108-1
(Hanser Berlin)

Douglas Stuarts 2020 mit dem Booker-Preis ausgezeichnetes Debüt führt in das Arbeitermilieu der 1980er-Jahre in Glasgow. Eine triste Welt voller enttäuschter Hoffnungen, Sehnsüchte und doch auch beharrlicher Liebe.

 

Eigentlich hatte Agnes, die Tochter einer Arbeiterfamilie, Glück mit ihrem katholischen Ehemann, der immer pünktlich und nüchtern zu ihr nach Hause kam und sie auf Händen trug. Doch dann lernt sie den protestantischen Shug kennen, verliebt sich in seine selbstbewusste, brutale Art und glaubt seinen Versprechungen eines besseren Lebens. Aber die Realität sieht anders aus, eine trostlose Realität, die Agnes bald nur noch mit Alkohol ertragen kann. Als Shug sie verlässt, dreht sich die Abwärtsspirale weiter. Während seine Geschwister bald einsehen, dass sie ihrer Mutter nicht helfen können, versucht Shuggie, der Jüngste, in verzweifelter Liebe zu ihr alles, um mit ihr dem Elend zu entkommen. »Ein herzzerreißender Roman, ein ebenso schönes wie grausames Buch.« (The Times)



Empfehlen drucken