Thúy, Kim

Großer Bruder, kleine Schwester



Roman
Aus dem Französischen
von Brigitte Große

160 Seiten, gebunden, € 20,-,
ISBN 978-3-95614-456-1
(Kunstmann)

Das Schicksal vietnamesischer Kriegswaisen, die 1975 in der »Operation Babylift« ins Ausland gebracht wurden, inspirierte Kim Thúy zu der Erzählung von dem unerwarteten Wiedersehen zweier Menschen.

 

Von ihrer Amme gerettet und auf einer beschwerlichen Flucht in deren Heimatstadt gebracht, wächst Tâm heran. Die Tochter eines französischen Plantagenbesitzers und dessen Sklavin in Vietnam ist die einzige Überlebende eines Überfalls. Und da ist Louis, Sohn einer Vietnamesin und eines amerikanischen Soldaten, der elternlos durch Saigon streift und auf einen verlassenen Säugling stößt, den er Em Hông nennt. Doch die »Operation Babylift«, die gegen Kriegsende aus den USA gestartet wird, trennt beide. Louis wird von Tâm und ihrem amerikanischen Ehemann adoptiert. Jahrzehnte später begegnet Louis einer jungen Frau namens Emma-Jade am Flughafen ... Schlaglichtartig erzählt Kim Thúy die beklemmende Geschichte zweier Menschen, die sich so nah und doch so fremd sind.



Empfehlen drucken