Pflüger, Andreas

Ritchie Girl



Roman

464 Seiten, gebunden, € 24,-,
ISBN 978-3-518-43027-9
(Suhrkamp)

Die Rückkehr nach Deutschland kurz vor Kriegsende wird für Besatzungsoffizierin Paula Bloom zu einer schmerzhaften Reise in die Vergangenheit. Andreas Pflüger erzählt kraftvoll von Schuld und Hoffnung auf Vergebung.

 

Kurz vor Kriegsende wird Paula Bloom nach Deutschland beordert, wo sie als Besatzungsoffizierin für die U.S. Army Dienst tun soll. Zeitgleich mit den in Nürnberg beginnenden Prozessen gegen die Hauptkriegsverbrecher arbeitet sie in einem U.S. Camp in der Nähe von Frankfurt. Dort taucht der Wiener Jude Johann Kupfer auf, der vorgibt, im Krieg der wichtigste Spion der deutschen Abwehr gewesen zu sein. Von ihrem Vorgesetzten erhält Paula den Auftrag, seinen Behauptungen auf den Grund zu gehen. Doch die Begegnung mit Kupfer führt sie auch zur Konfrontation mit ihrer Vergangenheit im Berlin der 1930er-Jahre, wo sie als Tochter eines amerikanischen Geschäftsmanns in einem goldenen Käfig aufwuchs. Paula sieht sich gezwungen, sich einer schmerzhaften Wahrheit zu stellen.



Empfehlen drucken