Salzmann, Sasha Marianna

Im Menschen muss alles herrlich sein



Roman

384 Seiten, gebunden, € 24,-,
ISBN 978-3-518-43010-1
(Suhrkamp)

Ein Zitat aus Tschechows »Onkel Wanja« wählt Sasha Marianna Salzmann zum Titel ihres Romans, der um das Leben von vier Frauen kreist, deren Gemeinsamkeit in der untergegangenen Welt des Sowjetreichs liegt.

 

Der 50. Geburtstag ihrer Mutter Lena wird für Edi zu einer Reise in die Vergangenheit, von der sie nie etwas wissen wollte: der Mief der Sowjetzeit in der Ukraine, wo Lena aufwuchs, der Lebensweg ihrer Mutter in einem von Korruption geprägten restriktiven System, die Zeit der Perestroika, bis sie in den 1990er-Jahren nach Jena emigrierte, wo die erfolgreiche und hilfsbereite Ärztin ihre Degradierung zur Krankenschwester erleben musste. Edi lebt ihr oberflächliches Dasein in Berlin und weigert sich beharrlich, das Schicksal ihrer Mutter als Teil ihrer eigenen Biografie anzuerkennen. Nur widerwillig folgt sie der Einladung zu dem Geburtstagsfest. Doch als ihr Tatjana, die beste Freundin ihre Mutter, ihre eigene Geschichte erzählt, beginnt sie zu begreifen …



Empfehlen drucken