Würger, Takis

Noah



Von einem, der überlebte

188 Seiten, 1 Farbabbildung,
Leinen, € 20,-,
ISBN 978-3-328-60167-8
(Penguin)

Die Lebensgeschichte von Noah Klieger, der drei Todesmärsche und vier Konzentrationslager überstand. Seine Erinnerungen, festgehalten von Takis Würger, sind ein wichtiges, erschütterndes Manifest gegen das Vergessen.

Noah wächst als Kind belgischer Zionisten heran. Als die Deutschen 1940 Belgien besetzen, schließt sich der 13-Jährige einer Untergrundorganisation an, die jüdische Kinder aus dem Land schmuggelt. Zwei Jahre später wird er von der Gestapo verhaftet und schließlich in das Konzentrationslager Auschwitz gebracht. Würde er dieser Hölle jemals entkommen, so schwört er sich, dann würde er sein Leben dem Kampf für die Gründung des Staates Israel widmen. Nach seiner Befreiung arbeitet Klieger als Journalist und hält bis zu seinem Tod 2018 zahllose Vorträge über seine Erinnerungen an den Holocaust, die er stets mit den Sätzen beendet: »Wenn eure Urgroßväter euch erzählen, es war nicht so schlimm, dann lügen sie. Es war so. Ich war dabei.«



Empfehlen drucken