Major, Kevin

Caribou



Roman
Aus dem Englischen von Bernd Gockel

344 Seiten, gebunden, € 24,-,
ISBN 978-3-86532-683-6
(Pendragon)

Der Untergang der »Caribou« vor Neufundland dient als historische Vorlage für den fiktionalen Roman, der die Kriegstragödie lebendig aus der Sicht beider Seiten schil­dert, ohne in ein Täter-Opfer-Schema zu verfallen.

Am 14. Oktober 1942 wird vor Neufundland die Fähre »Caribou« ohne Vorwarnung vom deutschen U-Boot U 69 torpediert. Sie sinkt innerhalb von fünf Minuten und reißt 137 Menschen, darunter viele Frauen und Kinder, in den Tod. Wie die Chefstewardess Bride Fitzpatrick und die beiden Söhne von Kapitän Benjamin Taverner. Kommandant der U 69 ist der junge, ehrgeizige Ulrich Gräf, dessen Herz eigentlich für die Kunstakademie und seine große Liebe Elise schlägt. Kevin Major hat für seinen bewegenden Roman gründlich recherchiert, mit Zeitzeugen gesprochen, Akten und Bücher gewälzt. Ob Alliierte oder Deutsche, Opfer oder Täter – allen Protagonisten verleiht er literarisch ein menschliches Gesicht, ganz ohne Pathos. »Zum Teufel mit dem Krieg.« Das ist Gräfs letzter Gedanke.



Empfehlen drucken