Nunn, Malla

Ist die Erde hart



Roman
Aus dem Englischen
von Else Laudan

256 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-86754-409-2
(Ariadne)

In ihrem mehrfach ausgezeichneten Roman erzählt Malla Nunn von Diskriminierung, Ausgrenzung und Anpassung in einer kolonialen Lebenswelt und der Schwierigkeit, den eigenen moralischen Kompass zu finden.

Swasiland 1965: Die 16-jährige Adele hat es ihrem Vater zu verdanken, dass sie auf das Internat für Mischlinge gehen kann. Denn auch wenn er mit seiner weißen Familie fern von ihnen lebt, kümmert er sich doch um ihre Mutter, ihren Bruder und zahlt ihre Schulgebühren. Um den Ansprüchen gerecht zu werden, bemüht sie sich, in der Schule nicht anzuecken, mit den beliebten Mädchen be­freundet zu sein und sich von den wenig angesehenen abzugrenzen. Als eine Neue aus reichem Elternhaus in die Schule kommt, wird Adele von ihrer Freundin Delia, einer der Anführe­rinnen in ihrem Jahrgang, fallen gelassen. Plötzlich soll sie sich ausgerechnet mit der armen, unbeliebten Lottie eine Kammer teilen. Ein Umbruch, der ihr bisheriges Weltbild ins Wanken bringt.




Empfehlen drucken