Scheel, Tatjana

Anomalie der Anziehung



Roman

280 Seiten, gebunden, € 22,90,
ISBN 978-3-7099-8156-6
(Haymon)

Alex und Sheela, zwei Frauen, die sich lieben und gleichzeitig in einem Spiel um Macht und Abhängigkeit auch hassen. Der raffiniert erzählte Roman begleitet seine Heldin auf dem schmerzhaften Weg zu ihrem Glück.

Alex steht kurz vor dem Abitur, als ihr Freund sie in ein Ferienhaus nach Sizilien einlädt. Einige aufdringliche Annäherungsversuche später ist der Freund passé und Alex allein und unsicher, wie ihr Leben weitergehen soll. Sie lernt die selbstbewusste Sheela und ihren Bruder Ennis kennen. Sofort ist sie fasziniert von ihr und verliebt in ihn – oder ist es umgekehrt? Dann ist Sheela weg, abgereist und bei Alex bleiben Wut, Enttäuschung, Depression. Drei Jahre später ein kurzer emotionaler Chat-Austausch und wieder Stille, bis es acht Jahre danach erneut zu einer Begegnung kommt. Alex schwankt zwischen verstörender Liebe, Skepsis und Hass. Heiter, fast spielerisch beginnt der Roman, der von einer toxischen Liebe erzählt, die verwirrt und quält, und von der Befreiung aus dieser Abhängigkeit.



Empfehlen drucken