Tyler, Anne

Eine gemeinsame Sache



Roman
Aus dem Englischen
von Michaela Grabinger

352 Seiten, gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-0369-5875-0
(Kein & Aber)

Der neue warmherzige Familienroman der mehrfach ausgezeichneten Autorin Anne Tyler begleitet Familie Garrett aus Baltimore von den 1950er-Jahren bis in die Gegenwart. Anrührend, humorvoll und entlarvend.

Meisterhaft schildert die Autorin die Verstrickungen, die das Verbundensein in einer Familie mit sich bringt. Im Mittelpunkt steht Familie Garrett. Die Mutter Mercy würde gern ihren Ambitionen als Malerin nachgehen, doch das hieße, weniger Zeit für ihren Ehemann Robin und den Haushalt zu haben. Dann sind da noch die zwei grundverschiedenen Töchter Alice und Lily und der Jüngste, David, der dem Dunstkreis der Familie am liebsten schnell entkommen möchte. Während alle ihre Wege gehen, bleiben sie doch verbunden durch die unauflöslichen Fäden, die Familie um alle spinnt. Ein wunderbarer Roman, der von der Unmöglichkeit berichtet, sich von denen zu befreien, die uns lieben. Erscheint auch als Hörbuch bei Argon, gelesen von Dagmar Bittner.



Empfehlen drucken