Targhetta, Nicolo

Alles spricht



Roman
Aus dem Italienischen
von Verena von Koskull

288 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-95614-507-0
(Kunstmann)

Gerade noch war ihr Leben intakt, plötzlich ist alles anders: Freund weg, Wohnung weg, Job weg. Ein humorvoller und tiefgründiger Roman über unverhofftes Scheitern, Einsamkeit und die Kraft, wieder aufzustehen.

An einem Märzmorgen setzt die Protagonistin sich auf die Terrasse, zündet sich eine Zigarette an, und als der Aschenbecher ihr zuflüstert: »Vielleicht liebst du ihn nicht«, ist ihr klar, dass das stimmt. Sechs Monate später verlässt allerdings ihr Freund sie und beendet damit ihr fünfjähriges Zusammensein. Also macht sie wenigstens da den ersten Schritt und zieht aus. Noch hat sie ja einen Job, doch auch der ist bald weg. Sie kommt bei einer Bekannten unter und absolviert Wohnungsbesichtigungen, Bewerbungsgespräche und Tinderdates – immer beraten, weise kommentiert und spöttisch kritisiert von den Dingen, die sie umgeben. »Ein humoristisches, verspieltes Debüt« (Buchkultur), das mit einem Augen­zwinkern von einer Frau erzählt, die zu scheitern droht und doch wieder aufsteht.



Empfehlen drucken