Koppelstätter, Lenz

Almas Sommer



Roman

208 Seiten, gebunden, € 20,-,
ISBN 978-3-463-00021-3
(Kindler)

Magisch zog Alma Mahler große Künstler in ihren Bann. Der Roman erzählt vom letzten Sommer mit ihrem Mann Gustav Mahler und der leidenschaftlichen Affäre mit ihrem späteren Ehemann Walter Gropius.

Von der großen Liebe, die Gustav und Alma Mahler einst verbunden hat, ist bei Alma wenig geblieben, als das Paar 1910 zur Sommerfrische in die Südtiroler Dolomiten reist. Während der alternde Komponist, von Schmerzen gequält, hofft, in der Ruhe der Berge endlich mit seinen Partituren voranzukommen, ist für die lebensfrohe Alma die Bergwelt ein Graus. Sie langweilt sich an der Seite ihres Mannes und sehnt sich nach den Anregungen der Wiener Boheme und vor allem nach dem jungen Walter Gropius, mit dem sie eine stürmische Affäre verbindet. Als Mahler ein leidenschaftliches Telegramm von Gropius entdeckt, kommt es zum bitteren Streit und wenig später auch zu einer Konfrontation mit dem Rivalen, der Alma in die Berge nachgereist ist.



Empfehlen drucken