Unferth, Deb Olin

Happy Green Family



Roman
Aus dem Englischen
von Barbara Schaden

288 Seiten, Klappenbroschur,
€ 20,-, ISBN 978-3-8031-3344-1
(Wagenbach)

Humorvoll, voller Überraschungen und mit unkonventionellen Figuren erzählt Deb Olin Unferth von dem Elend der Massentierhaltung und von Menschen ohne Illusionen, die dennoch die Welt retten wollen.

Als Janey mit 15 erfährt, dass ihr Vater kein anonymer Samenspender ist, wie bisher angenommen, haut sie von zu Hause ab und sucht ihn. Desillusioniert muss sie erkennen, dass der sie eigentlich nicht bei sich haben will, doch durch den plötzlichen Unfalltod ihrer Mutter ist sie dazu verdonnert, bei ihm zu bleiben. Sie beginnt eine Ausbildung zur Legehennenbetriebsprüferin und lernt dabei Cleveland kennen, die auf der Hühnerfarm arbeitet und im Geheimen mit einem Tierschutzverein in Verbindung steht. Gemeinsam mit anderen Aktivisten planen die beiden Frauen, fast eine Million Hühner aus der Happy-Green-Familiy-Farm zu befreien. Doch es kommt anders als gedacht ... »Eine provozierende und aufschlussreiche Geschichte, gespickt mit beißendem Humor.« (Booklist)



Empfehlen drucken