Februar 2021



Buch-Tipp von Robert Motzet


Beruf: Geschäftsführer

Lieblingsautoren: Ulla Hahn, Uwe Timm

An meinem Beruf gefällt mir: Die große Vielfältigkeit.

Im Beruf seit: 1995


Roman
Aus dem Englischen
von Ebba D. Drolshagen
229 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-406-76663-3
(C.H.Beck)

Megan Hunter

Die Harpyie

Wie umgehen mit Betrug und Enttäuschung, wenn Vergebung unmöglich ist? Ausgelöst durch den Seitensprung ihres Mannes gerät Lucy in einen fatalen Strudel aus Rachegelüsten, Wut und Selbstzweifeln.


Lucy lebt mit ihrem Mann Jake und zwei Söhnen ein normales, glückliches Leben in einer Kleinstadt. Bis ein Anruf ihre Realität verändert. David Holmes teilt ihr mit, dass Jake eine Affäre mit seiner Frau hat. Lucy stellt Jake zur Rede und weiß, dass sie ihm nicht einfach vergeben kann. »Du kannst mich auch verletzen. Drei Mal – dann sind wir quitt«, so lautet Jakes Vorschlag. Während Lucy nach außen hin den Schein wahrt und das Familienleben weitgehend aufrechterhält, nimmt in ihr eine dunkle Seite, die aus Kindheitserinnerungen, Wut und der Freude an Gewalt gespeist wird, überhand. Mit beeindruckender Sprachgewalt erzählt Megan Hunter von einer fatalen Metamorphose, die die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmen lässt und keine Zukunft zulässt.


Empfehlen drucken


weitere Buchempmpfehlungen



Dezember 2021

Robert Motzet empfiehlt:

Michelangelo

Horst Bredekamp

Michelangelo hat der Welt Einzigartiges hinterlassen. Dieser hochwertige Band beleuchtet seine Werke in ihrem Entstehungskontext und zeichnet ein facettenreiches Bild des großen Künstlers und seines Schaffens.



November 2021

Robert Motzet empfiehlt:

Dunkelblum

Eva Menasse

Die Welt in Dunkelblum scheint in Ordnung zu sein. Doch ein Verbrechen brachte vor Jahren Tod und Verderben in die kleine Stadt. Ein wortgewaltiges, poetisch-zartes Epos über die verheerende Macht des Schweigens.